Therapien

Je nach Diagnostik und Sprachentwicklungsstand stehen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene verschiedene Therapien zur Verfügung. Dabei verfolge ich stets einen ganzheitlichen Therapieansatz. Gemeinsam erarbeiten wir Lösungen, die zur Verbesserung der individuellen Kommunikationsfähigkeiten dienen.

Für Kinder, Jugendliche und deren Eltern

Sprachförderung - Tipps für Eltern

 

Zunächst erfasse ich gemeinsam mit dem Kind und den Eltern den aktuellen Sprachentwicklungsstand. Daraus leiten sich die entsprechenden Therapieansätze ab.

Ich biete Therapien insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Kindliche Aussprachestörung
  • Spracherwerbsstörung
  • Spracherwerbsbehinderung
  • Störung des Redeflusses
  • Schluckmustertherapie (z.B. im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung)
  • Lese- und Rechtschreibschwäche (Dyslexie)
  • Rechenschwäche (Dyskalkulie)
  • Lerntraining und professionelle Vorbereitung zum Schuleintritt
  • Sprach- und Sprechentwicklung bei Mehrsprachigkeit
  • Elternberatung

 

Ergänzend hierzu fließen Elemente aus der Feinmotoriktherapie mit ein. Spezielle Feinmotorik-Trainings nach Stehn biete ich als IGeL-Modul an.

8 Tipps.pdf
PDF-Dokument [126.7 KB]

Für Erwachsene

Auf der Grundlage der ärztlichen Verordnung erstellen wir zunächst eine logopädische Diagnose. Darauf aufbauend wird ein Therapieplan erstellt und mit Ihnen besprochen.

Ich biete Therapien insbesondere in folgenden Bereichen an:

 

  • Kommunikationstherapie und Schlucktherapie bei neurologischen Erkrankungen (z.B. Schlaganfall, MS, Parkinson, ALS)
  • Angehörigenberatung und -begleitung
  • Artikulationstherapie
  • Stimmtherapie

 

Bei Bedarf kann die Therapie auch im Rahmen eines Hausbesuchs stattfinden.

Darüber hinaus biete ich verschiedene Trainingsmodule als individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) an.

Bei Interesse stehe ich Ihnen jederzeit gerne telefonisch unter 0711 - 8 06 86 89 oder per Mail zur Verfügung.

Aktuelles